KONTAKT:
 kontakt@galerie-spaeth.com
 f
on 49 9561-24 76 88

unsere Künstler Übersicht

Randy Martinez

Randy Martinez ist bekannt als das „Schweizer Taschenmesser der Illustratoren“ für seine Fähigkeit, in fast allen künstlerischen Medien zu arbeiten. Mit über 30 Jahren Berufserfahrung und einem BFA in Illustration und Design (Kansas City Art Institute) liebt es dieser Künstler aus Südkalifornien, Kunst zu schaffen, die Spaß macht, ikonisch ist und zum Nachdenken anregt.

Randy Martinez

Seit 1999 ist er offizieller Star Wars-Künstler und seit 2012 offizieller Marvel-Künstler.

Des Weiteren hat er u. a. für folgende Comics & Filme Illustrationen geschaffen:
„Stern Pinball“, „The San Francisco Giants“, „Jaws“, „Jurassic Park“, „Aliens“, „Harry Potter“, „Lord of the Rings“.

Seine Kunst ist nicht nur in Comics zu finden, sondern auch auf den unterschiedlichsten Merchandise Produkten
wie Flipperautomaten (Stern Pinball), Sammelkarten (Topps, Upperdeck), Büchern (Scholastic, Klutz, Abrams, Impact),
Drucken (Choice Collectibles, Factory Entertainment, Acme Archives), Bekleidung (Target, Old Navy, Her Universe),
Baseballs, Spielen, Plakaten, Haushaltswaren und Dekorationen.

Im Jahr 2012 wurde Randy Martinez eine große Ehre zuteil, als drei seiner Illustrationen
in das Buch „Star Wars Art: Illustration“ (Abrams-Bücher) aufgenommen wurden.
Dieses Buch bringt die einflussreichsten und wichtigsten Illustratoren,
die seit 1977 offizielle Star Wars Illustrationen geschaffen haben, zusammen.
George Lucas hat eigens jede dieser Illustrationen aus seiner persönlichen Kunstsammlung ausgewählt.

Im Jahr 2012 begann „MARVEL Comics“ mit der Produktion von
Randys Serie „MARVEL: Legacy“ für die offizielle MARVEL Fine Art-Sammlung.

Martinez ist auch Autor zweier Fachbücher über die Kunst des Comic Zeichnens.

Ausgewählte Literatur:

  • Creature Features: Draw Amazing Monsters and Aliens (Impact Books)
  • Sketch Card Mania (Impact Books)
  • Harry Potter Paper Flyers (Klutz Books)
  • Star Wars Rebel Force – Im Fadenkreuz (Scholastic Books)
  • Star Wars Rebel Force – Die Geisel (Scholastic Books)

SPIDERMAN 

LEGACY - WEB OF SPIDERMAN
Fine Art Print auf Leinwand .  handsigniert  .  Auflage: 50 Ex + je 15 E.A.-P.P.-E.P.  .  60 x 50 cm

Hinweis:
Wir haben für Sie eine Auswahl  zum Verkauf angebotener Bilder
des Künstlers Randy Martinez als Galerie zusammengestellt:

Gallery · Randy Martinez

Smbatyan-Karen-Komposition-V-19I2115-16x25-Oel-auf-Karton-2008
Smbatyan-Karen-Komposition-V-19I2115-16x25-Oel-auf-Karton-2008

Dan Pyle

1954   in Wolf Point, Montana geboren
Er zeichnet seit seiner Kindheit. Schon früh wurde er für seine Werke ausgezeichnet.
Nach einem Innenarchitekturstudium und ersten Erfolgen mit Gemälden und Wandmalereien entschied er sich, freier Künstler zu werden.
Die Beschäftigung mit dem Tanz als künstlerischem Ausdrucksmittel führte ihn zum Ballett. Er erhielt ein Stipendium für das Pacific Northwest Ballet in Seattle.
Daneben blieb er der Bildenden Kunst als Fotograf und Zeichner treu und entwickelte seine realistische Zeichentechnik mit Kohle und Pastell.
Dafür wurde er zunächst bei Kunstevents in West Hollyood bekannt. Es folgten Ausstellungen u.a. in Palm Springs, Beverly Hills, Los Angeles, Hollywood, Santa Ana, Long Beach und New York.
Inzwischen stellt er weltweit aus und wird auch in Europa zunehmend bekannt.

Dan Pyle lebt und arbeitet heute in Palm Beach. Er unterstützt Schüler und Studenten bei Projekten zum Thema Kohlezeichnung. Seine Zeichnungen inspirieren Bühnenbildner und werden in Sets für Film- und Fernsehproduktionen verwendet. Jährlich stiftet er eine Arbeit für karitative Zwecke.

Dan Pyle ist mit seinen Werken in zahlreichen Sammlungen vertreten. Die des Cosmopolitan Hotel in Las Vegas ist mit 23 Arbeiten von ihm einer der größten.

 

 

Dan Pyle

Kunst mit Kohle
Mit seinen Arbeiten befindet sich Dan Pyle in einer Tradition, die fast so alt ist, wie die Menschheitsgeschichte:
Holzkohle ist eines der ältesten Mittel der Darstellung von realen Gegenständen wie abstrakten Vorstellungen. Vorgeschichtliche Höhlenmalereien beweisen, dass mindestens seit der Domestizierung des Feuers Kohle als künstlerisches Medium eingesetzt wurde. In neuerer Zeit dient Kohle meist als Mittel für Vorzeichnungen oder schnelle Skizzen. Erst mit der Entwicklung geeigneter Fixiermethoden ab dem 15. Jahrhundert und der Wertschätzung der Zeichnung als eigenständiges Kunstwerk war es möglich, die spezifischen Eigenschaften der Kohle künstlerisch voll auszuschöpfen.

Meister von Licht und Schatten
Dan Pyle arbeitet in Kohle auf Papier, gelegentlich auch auf Holz. Die Kohle erlaubt ihm feinste Abstufungen vom satten schwarz bis zu den lichtesten Schattierungen, die er zum Teil mit unkonventionellen Mitteln aufträgt. Bis in kleinste Details ausgearbeitet, werden seine Zeichnungen oft für Fotografien gehalten. Leichte Randunschärfen und gelegentliche farbige Höhungen in Pastell verleihen seinen Werken auch tatsächlich den Charme historischer Aufnahmen.

Zeitgenössischer Realismus
Dan Pyle ist ein Vertreter des zeitgenössischen Realismus. Planvoll entwickelt er seine Werke auf Grundlage von Ideen, die er wie ein Schriftsteller in einem Konzeptbuch sammelt. Für deren Realisierung wählt er die entsprechenden Modelle und entwickelt die Komposition auf Grundlage von Fotoserien, die er selbst erstellt. Die Umsetzung als Kohlezeichnung ist keine starre Nachzeichnung der Fotografie, sondern ein eigener schöpferischer Akt.

Als ehemaliger Ballettänzer inszeniert er den menschlichen Körper, den er in seiner Kraft und Schönheit wie eine Landschaft auffasst. Daneben versteht er es meisterhaft, den Glanz blanker Oberflächen oder die Fragilität verfallender Objekte in seinen Werken einzufangen. Seit einiger Zeit widmet er sich auch den Portraits von Tieren, die er überhöht, aber dennoch lebensnah darzustellen weiß.

Seine Motive erscheinen isoliert auf weißem Papier, sie greifen aber über das Blattformat hinaus. So erzeugt er einen spannungsvollen Kontrast zwischen dem konkreten, in den Vordergund tretenden Motiv und dem leeren Raum, dem er durch feine Abschattierungen Tiefe verleiht. Der Gegensatz von Holzkohle als archaischem Mittel und der subtilen Eleganz der Ausarbeitung verleiht den Werken Dan Pyles besonderen Reiz.

 

BEVERLY HILLS MERCEDES
Kohle auf Papier  .  53 x 90 cm

Hinweis:
Wir haben für Sie eine Auswahl  zum Verkauf angebotener Bilder
des Künstlers Dan Pyle als Galerie zusammengestellt:

Gallery · Dan Pyle

Smbatyan-Karen-Komposition-V-19I2115-16x25-Oel-auf-Karton-2008
Smbatyan-Karen-Komposition-V-19I2115-16x25-Oel-auf-Karton-2008

Jost Heyder

Jost Heyder

Leipziger Schule
Jost Heyder studierte an der international remommierten Hochschule für Graphik und Buchkunst Leipzig bei Prof. Bernhard Heisig und Prof. Arno Rink. Er war Meisterschüler bei Prof. Gerhard Kettner an der Hochschule für Bildende Künstler Dresden und bei Prof. Wieland Förster an der Akademie der Künste Berlin. Heute gehört er zu den bedeutenden Vertretern der Neuen Leipziger Schule.

Werk
Jost Heyders Oevre ist in vieler Hinsicht breit gefächert. Im Fokus stehen Gemälde in Acryl- oder Ölmalerei. Aquarelle und Zeichnungen entstehen teils als Vorstudien, teils als eigene Kunstwerke. Er entwickelt einen unverwechselbaren expressiven Stil, der bei einer reichen Palette stets eine besondere Harmonie der Farben wahrt.

Sein Oevre umfasst Landschaften, in denen er Eindrücke Licht, Farbe und Raum vermittelt, die er in teilweise weit führenden Studienreisen empfangen hat. In differenzierten Figurenbildern spürt er Charakteren und menschlichen Eigenschaften nach. Sein persönliches Sujet ist das Welttheater mit Bezügen zur Commedia dell´Arte mit ihren symbolhaften Figuren und Attributen und ihren Beziehungen untereinander und zum Weltgeschehen.

Als hervorragender Portraitist begnügt geht er weit über die Abbildung der äußeren Ähnlichkeit seiner Modelle hinaus. Mit großer Sensibilität erspürt er deren prägende Wesenszüge und bringt sie in prägnantem Pinselduktus und symbolhaft wirkenden Farben zur Darstellung.

Jost Heyder ist mit seinen Werken in zahlreichen öffentlichen wie privaten Sammlungen vertreten. Er kann Aufträge von öffentlicher Hand wie von bedeutenden Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft vorweisen.

Links
https://de.wikipedia.org/wiki/Jost_Heyder

Jost Heyder - Vita

- 1954 in Gera geboren

- 1975 - 1980 Studium der Malerei und Graphik an der Leipziger Hochschule für Graphik und Buchkunst bei Prof. Arno Rink und Prof. Bernhard Heissig; Diplomabschluss

- 1980 Freischaffend in Eisenach

- 1981 1. Preisträger der Wettbewerbsausstellung von Kunsthochschulabsolventen der DDR an der HfGB Leipzig; Studienreise nach Kuba

- 1982 - 1984 Meisterschüler an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Prof. Gerhard Kettner

- 1982 Mitglied im VBK-DDR

- 1984 Studienreisen nach Armenien und Georgien

- 1986 Studienreise nach Bulgarien

- 1987 Lehrauftrag an der PH Erfurt/Mühlhausen für bildkünstlerisches Gestalten

- 1989 - 1991 Meisterschüler an der Akademie der Künste Berlin bei Prof. Wieland Förster

- 1990 Mitglied im Verband Bildender Künstler Thüringen/BBK

- 1991 Studienreise in die Toskana

- 1993 Seminarleitung für Malerei/Graphik an der Gesamthochschule Wuppertal, Kursleiter für figürliches Zeichnen, Sommerakademie Marburg

- 1994 - 1995 Studienreise nach Südfrankreich

- 1994 Umzug nach Erfurt, Vorstandsmitglied im Verband Bildender Künstler Thüringen/BBK

- 1997 Studienreise in die Türkei

- 2000 Studienreise nach Namibia und Südafrika

- 2001 Leitung Workshop Meininger Museen, Schloß Elisabethburg

- 2010 Beteiligung am Salon du caroussel du Louvre, Paris - Prix spécial; Arbeitsstipendium der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen: Studienaufenthalt in Tunesien

- 2011 Lehrauftrag "Proportionen und Körper" an der FH Erfurt/Fachbereich Architektur

- 2014 mehrere Studienreisen in die Provence, Frankreich

- 2015 Studienreise nach Südafrika

- 2016 Kunstmesse ArtMuc München

 Jost Heyder - DER BLAUE MANTEL

Jost Heyder  .  DER BLAUE MANTEL
Acryl auf Leinwand . 2017

Hinweis:
Wir haben für Sie eine Auswahl  zum Verkauf angebotener Bilder
des Künstlers Jost Heyder als Galerie zusammengestellt:

Gallery · Jost Heyder

Zum Seitenanfang